IGS Querum Home
Aktuelles
Schule
Jahrgänge
Oberstufe
Fachbereiche
Arbeit Wirtschaft Technik
Ästhetik
Fremdsprachen
Ganztag
Gesellschaftslehre
Mathematik/Digitale Medien
Naturwissenschaften
Religion/Werte und Normen
Sport
Schulleben
Service


01.04.15
Vernissage des 11. Jahrgangs

Die enträtselte Figur, auf der Suche nach einem Stück Identität[mehr]


27.03.15
Auch ein Kunstprojekt

Virtuelle Rätsel, einige Fragen und echte Ziele[mehr]


05.03.15
Auf der Suche nach einem Stück Identität

Einladung zur Vernissage am 19. März um 18 Uhr[mehr]


19.02.15
Wir lassen uns nicht unterkriegen!
Karneval

Klasse 10.4 der IGS Querum feiert "Karneval gegen Angst & Terror"[mehr]


18.01.2018 - 10:41

Sie befinden sich hier: Fachbereiche / Arbeit Wirtschaft Technik / 

Fachbereich Arbeit - Wirtschaft - Technik (AWT)

Claudia Quellmalz
Fachbereichsleiterin AWT

Der Fachbereich Arbeit – Wirtschaft – Technik (AWT) ist an den IGS’n in Niedersachsen ein integrierter Fachbereich, der 6 Einzelfächer (-Disziplinen) abdeckt. Das sind

  • Technik
  • Hauswirtschaft
  • Arbeit - Wirtschaft
  • Textiltechnik
  • Technisches Zeichnen
  • Berufsorientierung / Berufspraktikum.

Die Änderungen der Schulstrukturen im Jahre 2004 haben für den Fachbereich große Veränderungen gebracht. Es gibt weniger Unterrichtsstunden für den Fachbereich und auch weniger Lehrerstunden für die notwendige Teilung der Klassen, um fachpraktischen Unterricht zu ermöglichen. Dennoch ist festzustellen, dass die IGS als Schulform immer noch die meisten Stunden im AWT- Fachbereich anbieten kann, im Vergleich zum dreigliedrigen Schulsystem.
Die Gesamtkonferenz der IGS-Querum hat im Rahmen der Gestaltungsmöglichkeiten der entsprechenden Erlasse eine ab-weichende Verteilung der Unterrichts in den Jahrgangsstufen 5-10 beschlossen. Vom Erlass sind vom 5. – 10. Jahrgang 10 AWT- Pflichtstunden Klassenunterricht vorgesehen. In den Jahrgängen 8 und 10 eine Stunde, in den anderen Jahrgängen je 2 Stunden. Diese Verteilung wurde nach unserer bisherigen Unterrichtspraxis von uns als nicht geeignet eingeschätzt.
Wir haben die beiden Stunden des 5. Jahrgangs auf den 8. und 10. verteilt. Negativ daran ist natürlich, dass die Schüler und Schülerinnen dieses neue Fach nun erst im 6. Schuljahrgang kennen lernen, andererseits haben sie dann bis zur 10. Jahr-gangsstufe Doppelstunden in diesem Fachbereich, was gerade für anwendungsorientiertes Lernen mehr als sinnvoll ist.