IGS Querum Home
Aktuelles
Schule
Jahrgänge
Oberstufe
Fachbereiche
Schulleben
Service


30.05.16
Das neue Schulprogramm ist fertig

Online abrufbar: Das neue Schulprogramm der IGS Querum[mehr]


04.01.16
Weihnachtsaktion für Flüchtlingskinder

Die Klasse 7.4 hat kurz vor Weihnachten für 50 Kinder aus Flüchtlings-Familien...[mehr]


16.11.15
Foreign Language Night 2015

Musik, Sketche und Schauspiele in englischer, französischer und spanischer...[mehr]


11.11.15
Persönliches Projekt im Jg. 9

Im November 2015 beendete der 9. Jahrgang sein Projekt mit einer Ausstellung...[mehr]


22.01.2018 - 09:06

Sie befinden sich hier: Aktuelles / 

Aktuelles

< Der musiXircus eröffnet die Schultheaterwoche
24.07.14 19:14 Alter: 4 Jahre

KidS 2014 ein voller Erfolg

Kunst "rockt" eine ganze Schule


Mosaik

Mosaik KidS 2014

„Zeiten und Wege“ – Diesjähriges KidS-Projekt der IGS Querum ein voller Erfolg

 

 

„Ich bin stolz auf mein Ergebnis. Am Bildhauen hat mir besonders Spaß gemacht, dass ich meiner Phantasie freien Lauf lassen konnte und selber Entscheidungen treffen musste.“

Laura Sofie aus der Klasse 7.3 zeigt stolz auf ihre Figur, die sie in dem Steinmetz-Workshop hergestellt hat. Jakob aus der 6.4 ergänzt: „Viel Geduld braucht man, um einen Stein zu bearbeiten."

In insgesamt 42 Workshops haben alle Schülerinnen und Schüler eine ganze Woche im diesjährigen KIDS-Projekt „Zeiten und Wege“ künstlerisch gearbeitet. In den Klassenzimmern und Fluren, auf den Pausenhöfen der Schule wird gemalt, gezimmert, geschliffen, fotografiert. Hier entstehen überlebensgroße Figuren, da stellt  eine Gruppe ein Video her, in der Aula proben Theater-Workshops, Tanz- und Musikgruppen abwechselnd.

 

Damit nichts verloren geht, berichten der Workshop „Dokument A“ und eine Schülergruppe bei Radio Okerwelle über das Projekt.

 

Die Gäste der Vernissage am Ende der Kunstwoche, darunter die Stellvertretende Bürgermeisterin Rohse-Paul, waren begeistert über die vielen gelungenen Ergebnisse.

 

Viele Bilder und Skulpturen werden das Gebäude verschönern, so die großen Mosaike von Arielle, der kleinen Meerjungfrau und dem Delphin im frisch geweißten Treppenhaus.

 

Reinhard Voigt, Fachbereichsleiter Ästhetik und Hauptorganisator des Projekts, gefallen besonders die gute Stimmung und der Arbeitseifer vieler Schüler. Und er betont die Bedeutung künstlerischen Schaffens:

„Die sinnliche Wahrnehmung ist eine wichtige Voraussetzung rationaler Erkenntnisse in der Entwicklung des Menschen. Der bekannte Hirnforscher Prof. Spitzer konnte nachweisen, dass Erfolgserlebnisse von Kindern in kreativen Handlungen und durch eigenaktiv entdeckendes Erschließen der Umwelt Glücksgefühle auslösen, die zu weiterem Lernen motivieren und das Hirn zu vermehrter Aktivität veranlassen. Insofern wirkt unser Projekt über diese schöne Woche weit hinaus. Ein in dieser Größenordnung einmaliges Schulprojekt in Niedersachsen!“ so Voigt.

 

Unterstützt werden die Lehrer der IGS Querum von sieben Künstlern und Kunststudenten aus Braunschweig und dem Staatstheater. Auch an der Außenstelle der Oberstufe in der Ortwinstraße und auf dem Weg zwischen Querum und dem Siegfriedviertel entstehen Kunstwerke.

 

Ohne Sponsoren wäre das Projekt  trotz Unterstützung des Fördervereins der Schule nicht möglich gewesen. Die Schule dankt besonders der Stiftung Braunschweiger Kulturbesitz,  der Baugenossenschaft Wiederaufbau, der Öffentlichen Sachversicherung.