IGS Querum Home
Aktuelles
Schule
Jahrgänge
Oberstufe
Fachbereiche
Schulleben
Service


24.05.15
Ägypten - Projektpräsentation
Akrobatik

Offener Nachmittag zum Abschluss des Projektes "Ägypten" im 5. Jahrgang[mehr]


01.04.15
Vernissage des 11. Jahrgangs

Die enträtselte Figur, auf der Suche nach einem Stück Identität[mehr]


27.03.15
Auch ein Kunstprojekt

Virtuelle Rätsel, einige Fragen und echte Ziele[mehr]


05.03.15
Auf der Suche nach einem Stück Identität

Einladung zur Vernissage am 19. März um 18 Uhr[mehr]


22.05.2018 - 17:32

Sie befinden sich hier: Aktuelles / 

Aktuelles

27.02.13 20:07 Alter: 5 Jahre

Christmas Letter Parcel Projekt


Alles nahm eigentlich vor ca. 2 Jahren seinen Anfang, als die Lehramtsstudentin Anna Bakina ein Praktikum an unserer Schule absolvierte. Unserem Rat, unbedingt ein Assistant Teacher Jahr in Großbritannien zu verbringen, folgte sie bei der ersten sich bietenden Gelegenheit.
Nun ist sie in Greater London, genau genommen in Hounslow und dort an der Lampton School.
Vor ein paar Wochen erreichte uns per e-mail ihre wunderbare Idee, den Initialfunken für eine (möglicherweise längere) Brieffreundschaft zwischen allen Schülern und Schülerinnen der beiden siebten Jahrgänge zu zünden.
Schnell waren die organisatorischen Dinge geregelt, ein Rahmen wurde gesteckt. Das ganze Vorhaben sollte mit vielen (über 100) Schüler - Schüler - Briefen beginnen. Aus den gegenseitig zugesandten Schülerlisten wurden "Schreibpaare" gebildet, jede/r hatte eine/n Partner/in.
Im Unterricht wurden die nötigen Redemittel zusammengestellt, und schon ging es los. Alle Briefe wurden in insgesamt vier Pakete verstaut, die mit weihnachtlichen landestypischen Süßigkeiten und Dekorationen aufgefüllt wurden.
Große Aufregung dann, als die Pakete aus England eintrafen. keiner konnte es aushalten zu warten bis man endlich die Briefe aufreißen durfte. Doch zuerst musste noch der reichhaltige restliche Inhalt der Pakete bestaunt werden. "Oh, wie süß! Wie niedlich! Das will ich haben, das ist soooo cool!" Nach komplizierten Verteilungsmodi wurden alle Dinge an die SchülerInnen verteilt und mit den Deko-Artikeln der Klassenraum verschönert.
Dann zu den Briefen! Großes Gekreische bei den manchmal skurril anmutenden Schmunzelfehlern im Deutsch-Anteil der englischen SchülerInnen. "Ob die über unsere Fehler auch so lachen müssen?" - "Na, was denkt ihr wohl?"
Die ersten Fragen nach den Antworten auf die Briefe wurden schon bald laut.
Wir werden sehen, wie sich alles weiter entwickelt. Die Begeisterung ist jedenfalls (noch) groß und vielversprechend.
Eine super Idee, liebe Anna. Wir wünschen uns allen, dass möglichst viele lang andauernde Brieffreundschaften entstehen. Schauen wir mal!